Premiere für unsere neuen Gaujugendvertreter

Siegsdorf. Es war die erste Jugendleiterversammlung geführt von unserem neuen Gaujugendvertreter Martin Luger und seiner Stellvertreterin Elisabeth Hollinger. Soviel sei vorweggenommen: eine gelungene Jugendleiterversammlung!

luger-martinNach der Begrüßung durch Martin Luger fing die Versammlung mit 4 Aktionen zum Mitmachen für alle an. Mit der Aufzählung 1, 2, 3 und 4 wurden die anwesenden Personen in Gruppen eingeteilt. Bräuche auflisten, Begriffe von „guad boarisch“ ins Hochdeutsche zusammenfinden, Vorstellungsrunde und Volkstanz üben waren die angesagten Disziplinen. Dies sorgte schnell für das gegenseitige Kennenlernen und die Gaudi kam dabei auch nicht zu kurz. Immerhin etwa 140 Jugendleiter und der Gauausschuss waren mit von der Partie.

Zur Freude aller Anwesenden kann Luger von steigenden Zahlen bei Kindern und Jugendlichen in unserem Gauverband berichten; ein Ergebnis des starken Einsatzes unserer Jugendleiter in den Vereinen mit Unterstützung des Gaujugendausschusses. Wissenswertes gab er zur Beantragung der Juleica bekannt: bei  Berufen mit medizinischem Hintergrund ist kein Erste-Hilfe-Kurs erforderlich, sofern eine Bestätigung des Arbeitgebers vorliegt.20240310_092900-kopie

Das erweiterte Führungszeugnis (kostenlos bei den Gemeindeverwaltungen erhältlich) soll alle 5 Jahre neu beantragt werden. Die nötigen Formulare gibt es ebenfalls bei den Gemeinden.

Die Pro-Kopf-Förderung beträgt aktuell 7,95€/Kind bzw. Jugendlichen und 91,07€ für die Jugendleiter, die im Besitz einer Juleica sind.

Für die Ostbayernschau (Gäubodenfest Straubing) vom 10. bis 18. August 2024 sind noch Plätze für Auftritte frei. Wer diese Möglichkeit nutzen möchte, um gemeinsam etwas zu unternehmen und seinen Verein zu präsentieren, möchte sich bitte bei Geschäftsstelle des Bayerischen Trachtenverbandes in Holzhausen melden.20240310_094639

Martin Luger ermahnt zu Fürsorge und Glaubhaftigkeit im Sinne der Trachtensache bei Bewerbung in den sozialen Medien. Das Hinterlegen mit der alpenländischen Musik anstatt den angebotenen modernen Partyklängen bittet er zu beachten. Für alle nachvollziehbar der Vergleich mit dem FC Bayern. Denn niemals würde man in der Allianzarena Musik aus Köln hören.

Unser ausrichtender Gaufestverein „D` Mangfalltaler“ Westerham stellte das diesjährige Gaufest vor.

20240310_090135-kopieHier laden sie im Besonderen für Samstag 27.07.2024 ab 10:00 zum „Dog für d´Jugend“ ein.  An diesem Tag trifft sich Jung und Alt und es finden zwei abwechslungsreiche Veranstaltungen in Kombination statt. Während sich der Trachtlernachwuchs mit Auftritten präsentiert und bei Mitmachaktionen seine Gaudi hat, können Oldtimerfreunde, Bulldogs,  Autos, Motoräder oder sonstigen Gefährte bestaunen. Ab 18.00 Uhr geht’s weiter zu Stimmung und Tanz beim „Boarischen Tanzboden“ mit der Kapelle „Kaiserschmarrn“.

 

Florian Niedermaier unterstrich in seinen Grußworten, die Zusammenarbeit auf Augenhöhe und hieß alle herzlich willkommen. Die Sachgebietsleiter Markus Gromes (Gaumusik- und Liederwart), Marianne Heidenthaler (Mundart, Brauchtum, Laienspiel), Hildegard Kallmaier (Gauvolkstanzwartin), Irmi Impler (Gautrachtenpflegerin), Inge Erb (Gaupressewart) krankheitsbedingt vertreten von Elisabeth Hollinger, Martin Geisreiter (stellv. Gauvorplattler) und Tamara McCuish (Leiterin Gaujugendgruppe) stellten die Aufgaben ihrer Sachgebiete vor. Besonders die von Herzen angebotenen Hilfestellungen gingen an alle Jugendleiter der Vereine.

20240310_092606Heuer findet das Gaujugendpreisplattlen wegen Hallenbelegung eine Woche später, am 15. September 2024 statt. Es wird aktuell geprüft, ob auch künftig der Termin immer am ersten Sonntag nach den Ferien stattfinden kann. Aus einigen Gesprächen haben wir eine allgemeine Zustimmung für diese Terminverschiebung wahrgenommen. Sollte es hierzu gegensätzliche Meinungen der Jugendleiter geben, bitten wir darum dies kundzutun.

Martin Geisreiter, stellvertretender Gauvorplattler und somit Mitglied im Gauausschuss wurde vom Gauvorstand beauftragt, die Hindernisse für eine Ausrichtung eines Gaufestes in Erfahrung zu bringen. Die vorgetragenen Punkte werden von ihm in die Studie mit aufgenommen.

20240310_120511

Der Gaujugendausschuss: (v.l. Franz Reitschuh, Grafetstetter Waldtraud, Theresa Strasser, Martin Luger Gaujugendvertreter, Elisabeth Hollinger stellvertretende Gaujugendvertreterin, Elfi Graß, Lorenz Gehmacher)

 Text: © Inge Erb, Gaupressewart. Bild: Resi Hollinger

Besonderer Auftritt für Waginger Trachtennachwuchs bei Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse „f.re.e“ in München

img-20240214-wa0061Einen besonderen Auftritt hatte die Waginger Trachtenjugend am Aschermittwoch in diesem Jahr, für den zuvor außertourlich schon fleißig geprobt wurde. Bei der bekannten „f.re.e – Messe“ in München durften Sie Ihr Können zeigen. Die Messe ist mit 150 000 Besuchern und 900 Ausstellern aus 50 Ländern Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse und zudem eine der besucherstärksten Verbrauchermessen Süddeutschlands.

img-20240214-wa0058

In diesem Jahr ist Oberbayern mit seiner bunten Vielfalt an Freizeitaktivitäten und Reisezielen der Partner der Messe und so bekamen die jungen Waginger Trachtler die einmalige Chance dort aufzutreten und so unsere Region mit den schönen bayrisch gelebten Traditionen zu vertreten. Organisiert wurde dies von der Tourist-Information Waging am See zusammen mit dem Tourismusforum Oberbayern.

img-20240214-wa0053

Mit kleinen Auftritten zur Eröffnung der Messe, bei der auch Landwirtschafts- und Tourismusministerin Michaela Kaniber vor Ort war, und später zum Nachmittagseinlass begeisterten Sie die vielen Zuschauer. Zu Beginn zeigte einer der Trachten-Buam das Aperschnalzen her. Danach folgten Tänze und Plattler der jungen Trachtler, musikalisch begleitet mit der Ziach. Franz Hofmann, der Vorstand des GTEV D`Mühlberger Waging, machte dazu einige Ansagen. Insgesamt 24 Kinder- und Jugendliche aus Waging waren dabei und hatten sichtlich eine riesen Freude bei der Sache. Auch für die Kinder- und Jugendleiter und die Begleiter war es ein besonderes Erlebnis.img-20240214-wa0063

Bericht: Veronika Maier

Fotos: Andrea Huber

Unsere Gaujugendgruppe begrüßt die Biathlon-Nationen in Ruhpolding

die-gaujugendgruppe-und-die-bebbos

10, 9, 8, 7 …. 0 zählten die sportbegeisterten Gäste im Chor, ein abschließender Jubelruf sollte folgen und los geht´s: der diesjährige Biathlon-Weltcup in Ruhpolding wird mit dem Auftritt der Gaujugendgruppe des Gauverbandes I eröffnet. Tausende Zuschauer waren Zeugen, als die 12 Paare schneidig mit der Olympia-Polka und einem anschließenden Plattler die Menschenmassen begeisterten.

plattler

Die musikalische Begleitung meisterten Lukas Kloiber (Ziach) und Markus Schroll (Tuba) mit Bravour. Wer keinen freien Blick auf die Bühne hatte, konnte das Geschehen über Monitor verfolgen. Eindrucksvoll der anschließende Einmarsch der Sportnationen aus Nah und Fern. Zum Greifen nah die Athleten und Athletinnen, die sonst nur aus weiter Ferne, bestenfalls bei einer Fernsehübertragung bestaunt werden können. Immer gerne gesehen und überall vertreten, die Maskottchen die „Bebbos“ – so auch beim Bild mit unserer Gaujugenddgruppe. Hier mit dabei zu sein, wird unserem Nachwuchs sicher lange in guter Erinnerung bleiben. Ein herzlicher Dank an alle Mitwirkenden, die Leiter unserer Gaujugendgruppe und allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

beim-auftritt

 

 

© Inge Erb, Gaupressewartin Gauverband I – Januar 2024